• Wellnest- Gesundheitspraxis

Bitter- das neue süß!!!


Bitterstoffe halten uns gesund, deshalb sollten wir anfangen sie zu schätzen. Sie haben nicht nur einen großen Einfluss auf unser Verdauungssystem, sondern auch auf unser Herz und unseren Kreislauf. Die Bitterstoffe helfen unserem Körper bei der Entgiftung, weil sie basische Verbindungen in unseren Organismus bringen und so den Säuregehalt ausgleichen. Ganz nebenbei wird noch ein gesunder Basenvorrat im Körper angelegt.

Sobald der bittere Geschmack auf unsere Zunge gelangt, wird mehr Speichel freigesetzt. Gleichzeitig sorgen Körperreflexe dafür, dass die Produktion von Galle, Magensäure und die Bauchspeicheldrüse angeregt werden. So können die Vitalstoffe aus unserer Nahrung besser aufgenommen werden, was wiederum die Darmflora positiv beeinflusst und diese ins Gleichgewicht bringt. Was wiederum für unseren Darm gut ist und für unser Immunsystem, denn 80% des Immunsystems befindet sich im Darm.

Bitter macht satt und schlank!!!

Einfach regelmäßig bittere Lebensmittel in den Ernährungsplan einbauen, das macht die Geschmacksnerven empfindlicher für industriellen Zucker und man ernährt sich automatisch gesünder. Gemüse, wie Blumenkohl, Artischocken, Rosenkohl, Rucola aber auch Löwenzahnblätter, Giersch und Scharfgarbe haben einen hohen Anteil an Bitterstoffen. Zitrusfrüchte, wie Orangen, Zitronen und Grapefruit regen den Stoffwechsel an und Gewürze, wie Ingwer, Pfeffer, Thymian, Majoran oder Rosmarin sind wohltuend für unsere Verdauung. Bittere Tees, wie der 7*7 Kräutertee von Jentschura sind verdauungsfördernd und unterstützen gleichzeitig die Fettverbrennung.

Ein schönes Getränk für den Sommer ist eine Karaffe voll mit dem Saft aus 2 Orangen, 2 Grapefruits, 1 Zitrone, 0,5 Liter naturtrüben Apfelsaft und Wasser. Das erfrischt nicht nur- Ihr tut auch gleichzeitig etwas für eure Gesundheit.

Wie wäre es noch mit einem Salat aus hellen Giersch Blättern (den haben wir alle zur genüge im Garten), Löwenzahn, Erdbeerblättern und etwas Scharfgarbe- als leckere Detox Mahlzeit. Würzt mit frischen Kräutern aber benutzt kein Salz, denn dieses führt wieder zu Einlagerungen. Einfach ein paar Nüsse darüber geben und etwas Zitronensaft- fertig. Einfach lecker.

Probiert es aus- ersetzt süß gegen bitter. Ihr werdet es sehen und bald merken- Es geht Euch spitze.

Wenn Ihr mehr wissen wollt, wie Ihr euren Körper unterstützen könnt, dann schaut bei uns rein.

https://wellnest-gesundheitspraxis.de









12 Ansichten

Wellnest- Gesundheitspraxis

in der Schlossgartenpassage

Arnstädterstr. 10

99885 Ohrdruf

  • s-facebook

03624/ 31 23 58

wellnest@schlossgartenpassage.de

Folgen Sie uns auf Facebook

Mo     9:00 - 14:00 Uhr

Di     14:00 - 18:00 Uhr

Mi     10:00 - 18:30 Uhr

Do    10:00 - 15:00 Uhr

Fr      14:00 - 19:30 Uhr

Sa     auf Anfrage geöffnet

weitere Termine auf Anfrage